Tiny Christmas

Großes Fest im kleinen Rahmen

Weihnachten - das ist das ganz große Gefühlskino, eine Medienkampagne von epischen Ausmaßen, ein mehrwöchiger Großkampftag, eine gigantische Konsum-Maschine. 2017 fragte sich Scholz & Volmer: Geht’s nicht vielleicht auch ne Nummer kleiner? Ja, es ging. „Tiny Christmas“ war der Versuch, dem Weihnachtsfest in seinen angemessen Rahmen zurückzubringen. Mit einer kleinen intimen Veranstaltung in einem „Tiny House“ auf dem Berliner Bauhaus-Campus. 

Die kleinen Häuschen der Tiny-House-Bewegung findet man auf dem Bauhauscampus in Berlin. Dort entwickeln einzelne Visionäre, darunter der Architekt Van-Bo Le-Mentzel, Konzepte für ein nachhaltiges Zusammenleben in der Zukunft, aber auch die Themen soziale Währung oder alternative Ressourcen-Nutzung spielen hier eine Rolle. Nicht unendlich viel Platz ist für diese Überlegungen entscheidend, sondern das, was man daraus macht. So kann jeder Besucher erleben, wie in dieser kleinen Stadt auf minimalem Raum gelebt, gearbeitet und gefeiert wird.

Gefeiert wurde im Dezember dann ein bisschen mehr. Denn Scholz & Volkmer lieh sich eines der Häuser, um dort ein Weihnachtskonzert zu veranstalten. Die Singer-Songwriterin Livy Pear gab auf dem Bauhaus Campus ein exklusives Konzert: stiller, intimer und berührender als andere Konzerte auf der großen Bühne. Besucher konnten den Geist von Weihnachten bestens erleben oder per Live-Stream auf Facebook mitverfolgen, für einen kurzen Moment des Innehaltens im Stress des Alltags.

Zum Projekt

Ansprechpartnerin

Yamina Hartmann

Kooperationen

0611 180 99-59

y.hartmann@s-v.de

Auch interessant