Gutes Zeug

80.000 neue Mitarbeiter, ein Projekt.

Drei eigene Bienenvölker auf dem Gelände von Scholz und Volkmer beweisen, dass man von Artenschutz auch profitieren kann. Denn welcher Arbeitgeber kann beim gemeinsamen Frühstück den Kollegen schon selbst produzierten Honig auftischen?

Die Biene ist in Gefahr. Der jahrzehntelange Einsatz von Pestiziden in der konventionellen Landwirtschaft hat zu einer starken Dezimierung von Insekten-Populationen geführt, darunter auch die der Bienen. Dabei übernimmt diese eine wichtige Funktion in der Nahrungsmittelproduktion und das ökologische Gleichgewicht. Ein weiterer Rückgang hätte verheerende Folgen für Mensch und Umwelt.

Immer mehr Menschen werden sich dessen bewusst und suchen nach Möglichkeiten, diesen schleichenden Prozess aufzuhalten. Im urbanen Umfeld errichten sie Bienenkästen auf Dächern und Balkonen und schützen so unsere vielleicht wichtigsten Nutztiere.

Zusatzqualifikation Bienenflüsterer: Mehrere Kollegen haben sich zum Hobby-Imker ausbilden lassen. Gestochen worden ist bisher übrigens noch keiner von ihnen.

Zusatzqualifikation Bienenflüsterer: Mehrere Kollegen haben sich zum Hobby-Imker ausbilden lassen. Gestochen worden ist bisher übrigens noch keiner von ihnen.

Scholz & Volkmer ist mit dabei und schaffte auf dem Agentur-Areal ein Zuhause für drei Bienenvölker mit ca. 80 000 Bienen. Mit Hilfe eines befreundeten Imkers eigneten sich die Mitarbeiter das Wissen an, das zur Pflege der Insekten notwendig ist. Im Umkreis von ca. 2 Kilometern bringen die Bienen Pollen zu ihrem Standort und produzieren nebenbei leckeren Honig – pro Jahr rund 100 Kilo. Dass der schmeckt können die Mitarbeiter von Scholz & Volkmer selbst bestätigen, die jederzeit in den Genuss kommen, denn der Honig wird nicht verkauft, sondern ist ein Geschenk für Kollegen und Kunden.

So wurden innerhalb eines Jahres aus ungefähr 160 fleißigen Mitarbeitern 30160. Und die verstehen sich bisher allesamt ganz gut.

Ansprechpartnerin

Nanna Beyer

Produktmanagement & Kooperationen

0611 180 99-197

n.beyer@s-v.de

Auch interessant